Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Nachhaltige Forschung & Lehre

Nachhaltigkeit sowie Klima- und Umweltschutz sind seit vielen Jahren wichtiger Bestandteil der Universität Graz. Dies ist an zahlreichen Initiativen in Forschung und Lehre erkennbar, in denen die Universität Graz im nationalen und internationalen Kontext eine Vorreiterrolle einnimmt. Sie stellt dazu Exzellenzfelder, die sich durch herausragende Leistungen, internationale Erfolge sowie gesellschaftsrelevante Aspekte auszeichnen, ganz besonders in den Mittelpunkt. Dazu hat die Universität Graz fünf sogenannte Profilbereiche definiert. ForscherInnen schließen sich zur Beantwortung von bedeutenden Fragen über die traditionellen Fächergrenzen hinweg zusammen und entwickeln Strategien, um die Zukunft mitzugestalten. Einer dieser Profilbereiche, Climate Change Graz, beschäftigt sich mit dem vom Menschen verursachten Klimawandel, der zu den größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zählt. Auch im Forschungsnetzwerk Umwelt und globaler Wandel, sowie zahlreichen weiteren Projekten, Studienplänen und Lehrveranstaltungen sind Themen der Nachhaltigkeit verankert.

Das Ziel der Universität ist, das Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung bei allen MitarbeiterInnen und bei den Studierenden kontinuierlich zu fördern und die Rolle und Wirkung dieser globalen MultiplikatorInnen ernst zu nehmen. Nähere Infos, welche Bereiche besonders fokussiert werden, gibt es am linken Seitenrand mit thematischer Unterteilung nach den Sustainable Development Goals (SDGs) der United Nations. Die 17 SDGs wurden von den UN-Mitgliedsstaaten beschlossen und stellen die globale Agenda für nachhaltige Entwicklung bis 2030 dar.

Kontakt

BSc MSc.

Barbara Motschiunig

Direktion für Ressourcen und Planung

Telefon:+43 316 380 - 1877


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.