Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Energie

Die Universität Graz fördert nachhaltige Maßnahmen im Bereich der Gebäudeinfrastruktur, der Beschaffung und im Abfallmanagement. Es wird nicht nur versucht Ressourcen durch nachhaltige zu ersetzen, sondern vor allem Ressourcen zu sparen. Im Bereich der Energie erfolgt dies zum Beispiel durch Gebäudesanierungen. Im Folgenden sehen Sie einen Auszug an Maßnahmen, die bereits umgesetzt wurden:

Strom und Wärme

Die Universität Graz bezieht UZ 46 zertifizierten Ökostrom und bringt Photovoltaikanlagen auf ihren Dächern an. Die größte Photovoltaikanlage befindet sich am Dach der Universitätsbibliothek. Seit Sommer 2020 ist auch die zweite Photovoltaikanlage in der Merangasse 70 in Betrieb. Zwei Solarthermieanlagen werden für die Erzeugung von Warmwasser und solares Kühlen eingesetzt.

Erneuerbare Energiequellen am Campus

Bereits seit 2008 wird an den Dächern der Universität Graz die Kraft der Sonne genutzt. Mit dem Ausbau der Solarenergie wurde bereits im Jahr 2007 begonnen. Mittlerweile werden nicht nur Solarthermieanlagen, sondern auch Photovoltaikanlagen für die Energieproduktion an der Universität Graz eingesetzt.

Photovoltaikanlagen:

  • Merangasse 70, 300 m2 Photovoltaikpaneele
  • Universitätsplatz 3a, 630 m2 Photovoltaikpaneele

Solarthermieanlagen:

  • Max-Mell-Allee 11, 200 m2 Nettokollektorfläche
  • Universitätsplatz 1,  630 m2 Nettokollektorfläche

Wussten Sie, dass...

Die zwei Solarthermieanlagen werden für die Erzeugung von Warmwasser und solares Kühlen eingesetzt. Die Anlage am Universitäts-Sportinstitut (USI) in der Max-Mell-Allee 11 hat eine Netto-Kollektorfläche von 200 m2. Die Solarthermieanlage am Universitätsplatz 1 mit einer Fläche von 631,5 m2 wurde nach der Renovierung im Jahr 2014 in Betrieb genommen.

Im Jahr 2020 produzierte die Universität Graz damit 278 MWh an Solarenergie. Umgerechnet kann damit der Jahreswärmeverbrauch von 55 österreichischen Haushalten* gedeckt werden.

* Entspricht dem jährlichen Wärmeverbrauch österreichischer Haushalter in kWh bei einem mittleren Verbrauch von 5.066 kWh/Jahr (Statistik Austria, 2016)

Seit Sommer 2019 wurde die eigene Photovoltaikanlage mit etwa 630 m2 und einer Leistung von 114,6 kWp auf dem Dach der neuen Universitätsbibliothek am Universitätsplatz 3a in Betrieb genommen. Im Sommer 2020 wurde anschließend auch noch etwa 300 m2 der Dachfläche der Merangasse 70 mit Photovoltaikpaneelen ausgestattet. Die Photovoltaikanlage in der Merangasse 70 hat eine Leistung von 72,2 kWp.

Damit produzierte die Universität Graz 177 MWh an Photovoltaikenergie im Jahr 2020. Umgerechnet kann damit der Jahresstromverbrauch von 45 österreichischen Haushalten* gedeckt werden.

Entspricht dem jährlichen Stromverbrauch österreichischer Haushalte in kWh bei einem mittleren Verbrauch von 3.964 kWh/Jahr (Statistik Austria, 2021)

Bauen

Bei Bauprojekten wird auf Energieeffizienz und Verwendung ökologischer Baustoffe Wert gelegt. In der Arbeitsgruppe „Nachhaltige Gebäude“ der Allianz nachhaltiger Universitäten findet regelmäßig ein österreichweiter Erfahrungsaustausch statt. In der Arbeitsgruppe wurde bereits ein Positionpaper zur Schaffung von Grundlagen und Standards betreffend für die Planung, Umsetzung und Prozessbegleitung erarbeitet. Hier finden Sie weiteres zur Arbeitsgruppe Nachhaltige Gebäude.

 

Genaue Daten und weitere Infos finden Sie in der Umwelterklärung, welche jedes Jahr erscheint.

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an: emas(at)uni-graz.at

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.